Technagon ist eichrechtskonform – in jeder Hinsicht

Grundsätzlich gilt: Alle Technagon–Ladesäulen sind eichrechtkonform. Das heißt: Alle Ladevorgänge können rechtssicher erfasst und abgerechnet werden. Denn die Gestaltungsprinzipien des Mess- und Eichgesetzes wurden entwickelt, um für mehr Preistransparenz und Kundenschutz zu sorgen. Dabei sind unsere Konzepte zur Erfüllung der Anforderungen des Mess- und Eichgesetzes und der Mess- und Eichverordnung „S.A.F.E.“ und interoperabel.

Verlässlichkeit

Bereits seit dem Sommer 2019 ist die Technagon-Ladetechnologie eichrechtskonform nach Module B und Module D. Das bedeutet, dass Technagon eigenständig, ohne das Zutun einer lokale Eichbehörde Ladestationen eichrechtskonform in den Verkehr bringen darf. Damit waren wir einer der ersten Hersteller in Deutschland! 

Unabhängigkeit

Unser Konzept zur Erfüllung des Eichrechts lässt die Unabhängigkeit von Ladecontroller-Hardware und -Software unangetastet. Aus diesem Grund können wir jederzeit funktionale Anpassungen und Erweiterungen der Ladesäulen für Sie vornehmen, ohne dass es einer neuen Zulassung bedarf.

Komfort

Unsere signierten Abrechnungsdaten sind kompatibel mit der Transparenz-Software der S.A.F.E-Initiative und daher sehr kundenfreundlich. Da alle Ladevorgänge an einer Ladesäule über ihre gesamte Lebensdauer hinweg geschützt gespeichert werden, entfällt für den Backendbetreiber die Verpflichtung zur physikalisch zugänglichen Langzeitspeicherung.

Kontaktformular

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.