Lastmanagement in 3 Stufen: Für jede Situation die passende Lösung

In Sachen Lastmanagement bieten wir Lösungen auf drei verschiedene Stufen an. Dank dieser Herangehensweise können wir für jeden Anspruch und für alle Rahmenbedingungen die passende Lastmanagement-Lösung anbieten.

Stufe 1: Statisches Lastmanagement

Die einfachste Lösungsansatz für das Lastmanagement konzentriert sich auf die Anschlussleistung einer oder mehrerer Ladesäulen. Diese kann statisch per WebInterface oder OCPP-Konfiguration auf den jeweils gewünschten Wert gesetzt werden. Die Leistungswerte müssen kleiner oder gleich der physikalisch vorhandenem Netzausbauleistung sein.

Stufe 2: Lokal-dynamisches Lastmanagement

Überschreitet die angeforderte Ladeleistungen die maximale Gesamtleistung, verteilt die Ladesäule selbst die ihr zur Verfügung gestellte aktuelle Ladeleistung intelligent auf die beiden Ladepunkte.

Stufe 3: Remote-dynamisches Lastmanagement

Stufe 3 stellt den komplexesten und zugleich flexibelsten Lösungsansatz dar: Die Ladesäule erhält von übergeordneten Managementsystemen (Gebäudemanagement, Backend, oder einem Netzüberwachungssystemen) die Vorgaben über die maximal verfügbare Leistung für die gesamte Ladesäule oder auch den jeweiligen Ladepunkt. Dabei ist es für die Ladesäule irrelevant, aus welchem dezidierten System die Steuergrößen kommen.