Giro-e Direkt an der Ladesäule mit der Karte bezahlen

Das Thema Bezahlen ist ein zentraler Aspekt bei der Auswahl einer Ladesäule. Technagon setzt auf das System Giro-e. Dieses ermöglicht Nutzern von Ladesäulen das einfache und unkomplizierte Bezahlen mit der Girokarte.

So einfach geht´s...

...für den Betreiber

  • individuell anpassbare Abrechnungsmodelle   
  • kein Vertrag mit Elektromobilitätsprovider nötig 
  • alle Forderungen nach Preis-Transparenz und Klarheit werden durch die OCPP-basierte Software-Schnittstelle von Technagon erfüllt – Voraussetzung ist die entsprechende Backend-Unterstützung 
  • optional ist die Einbindung von Dynamic-QR, Giro-e und RFID an einer Ladesäule möglich 

… für die Kunden

  • kontaktloses Bezahlen mit der vorhandenen Girokarte  
  • klare Preisanzeige am Display – vor, nach und während des Ladevorgangs  
  • keine Vorab-Registrierung oder Voranmeldung zum Bezahlen nötig 
  • keine zusätzliche Smartphone-App nötig – und damit auch kein Mobilfunknetz 
  • kein Vertrag mit Elektromobilitätsprovider nötig 

(Abbildung QR-Code auf Display)

DYNAMIC-QR: Über die Dynamic-QR-Funktion wird auf dem Display der Technagon-Ladesäule ein QR-Code erzeugt. Dieser kann zur Bezahlung über eine eigene Webseite dienen, der QR-Code kann ein Gutschein-Code sein oder er kann auch zielgerichtete Hilfe bei Problemen geben. Der Vorteil ist, dass man dank Display immer flexibel und offen für Neues ist. Und der Nutzer der Ladesäule fühlt sich dank Dynamic-QR immer bestens betreut.