Menü
Lösungen entdecken

Entdecken Sie Lösungen für

Produkte

Ladestationen

Technagon P40 - AC

hochwertig | 2 Ladepunkte je 22 kW

Technagon P45 - AC

mit Hausanschlusskasten | 2 Ladepunkte je 22 kW

Technagon P80 – AC

mit 46" Farbdisplay | 2 Ladepunkte je 22 kW

Wallboxen

Technagon W30 - AC
neu

für Einzelstellplätze |
1 Ladepunkt mit bis zu 22 kW

Technagon W40 - AC

kompakt |
2 Ladepunkte je 22 kW

Technagon W50 - DC
bald erhältlich

leistungsstark |
1 Ladepunkt mit 40 kW

Technagon W60 - DC
bald erhältlich

kraftvoll |
2 Ladepunkte mit insgesamt bis zu 60 kW

Module

Lademodul

eichrechtlich zertifiziert, einzeln wechselbar

Zahlungsmodul

integrierbar in jede Wallbox und Ladestation

Service

Technologie

Ladestationen

Ladestation P40

2 Ladepunkte | 44 kW

Ladestation P45

mit Hausanschlusskasten, 2 Ladepunkte | 44 kW

Ladestation P80

46"-Farbdisplay, 2 Ladepunkte | 44 kW

Service

Wallboxen

Wallbox W30 bald erhältlich

AC-Wallbox für Einzelstellplätze, 22 kW Leistung

Wallbox W40

Kompakte AC-Wallbox, 22 kW Leistung

Wallbox W50 bald erhältlich

Kraftvolle DC-Wallbox, 40 kW Leistung

Wallbox W60 bald erhältlich

Kraftvolle DC-Wallbox, bis 60 kW Leistung

Module

Lademodul

eichrechtlich zertifiziert, einzeln wechselbar

Zahlungsmodul

integrierbar in jede Wallbox und Ladestation

Support
Unternehmen

Technagon wächst! Werden Sie Teil unseres Teams in Bayern.

Red Dot Design Award – Best of the Best 2023 geht an Technagon

Red Dot Design Award - Best of the Best geht an Technagon

Der Red Dot Design Award zählt zu den größten Designwettbewerben weltweit. Das Red Dot Label hat sich international als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für gute Gestaltung etabliert. Mit der neuen Ladegeneration trat der Ladesäulenhersteller Technagon aus Bayern beim Red Dot Design Award in der Kategorie Produkt Design an – und das mit Erfolg: Die neue Ladegeneration wurde von der internationalen Jury mit dem Red Dot Design Award – Best of the Best 2023 ausgezeichnet.

Ausgezeichnetes Design der neuen Technagon Ladegeneration

Bei Produkten bewertet die Jury die Qualität guten Designs anhand von vier Bewertungskriterien: Die Qualität der Funktion, der Verführung, des Gebrauchs und der Verantwortung. Ein Produkt muss einen erkennbaren Zweck haben und sich einfach und selbsterklärend gebrauchen lassen, wobei das Produkt ästhetisch und nachhaltig beziehungsweise langlebig sein muss.

Das Statement der internationalen Jury zu der Nominierung der Ladelösungen von Technagon: „Elektromobilität ist eines der bestimmenden Themen unserer Gegenwart, sodass Ladesysteme für Elektrofahrzeuge das Erscheinungsbild unserer Städte heute und in der Zukunft nachhaltig prägen werden. Umso erfreulicher ist es, wenn Funktionalität und Ästhetik dabei eine starke Verbindung eingehen wie bei den AC-Ladestationen von Technagon.“

Der modulare Aufbau der Ladestationen ermöglicht eine einfache Produktion aller Produktvarianten, von kompakten Wallboxen, Säulen, Digital Signage Lösungen mit integriertem Mediadisplay bis hin zu integrierten oder zusätzlichen Bezahlterminals. Die Kombination der verschiedenen Metalle bedingt nicht nur ein hochwertiges Erscheinungsbild, sondern bietet vor allem einen optimalen Schutz vor Vandalismus und Korrosion. Echtglas-Komponenten, ein gebondetes Display oder der Topper mit 360° LED-Beleuchtung zur Statusindikation komplettieren das ansprechende Design.

„Trotz ihrer unterschiedlichen Module verfügen diese Ladesäulen über ein kohärentes Erscheinungsbild, das durch eine elegante und dominante Designsprache bestimmt wird“, so das Urteil der Jury.

Preisverleihung und Ausstellung im Red Dot Design Museum

Am 19. Juni fand die offizielle Preisverleihung statt. Firmengründer Jürgen Greipl und Geschäftsführer Manuel Pledl nahmen im Rahmen der Award Zeremonie im Alato Theater in Essen den Preis entgegen.

„Wir sind der Meinung, dass ein starkes Design von Produkten aus zwei zentralen Bereichen besteht: aus Funktionalität und Optik. In der neuen Technagon Ladegeneration ist es uns gelungen, diese Aspekte ideal zu vereinen. Wir wollten unseren Kunden nicht nur eine Design-Ladestation in hochwertiger Optik bieten, sondern einen echten Mehrwert liefern, den es so auf dem Markt noch nicht gibt. Mit dem modularen Konzept und dem separat eichrechtlich zertifizierten Lademodul ist uns dies auf jeden Fall gelungen!“, zeigt sich Pledl stolz.

Greipl ist überzeugt: „Der Red Dot Design Award „Best of the Best“ ist nicht nur eine Auszeichnung für unser Unternehmen, sondern auch eine Bestätigung für die Bedeutung von Design in der heutigen Welt. Wir glauben fest daran, dass gutes Design das Potenzial hat, das Leben der Menschen zu verbessern und positive Veränderungen in unserer Gesellschaft zu bewirken.“

Die ausgezeichnete Technagon Ladegeneration wird nun im Red Dot Design Museum in Essen ausgestellt.